Sonntag, 21. August 2016

"Wie das Licht von einem erloschenen Stern" von Nicole Boyle Rodtnes (Rezension)

Informationen
Titel: "Wie das Licht von einem erloschenen Stern"
Autor: Nicole Boyle Rodtnes
Reihe: //
Genre: Contemporary
Verlag: Beltz & Gelberg
Seitenanzahl: 240
Einband: Hardcover
Preis: 14,95 €
Erscheinungsdatum: 29. April 2016



Inhalt
Seit Vega bei einer Feier gestürzt ist, leidet sie an Aphasie. Sie kann nicht sprechen, kaum lesen und mit noch größerer Mühe schreiben. Auch die Beziehung zu ihrer besten Freundin Ida und ihrem Freund Johan gibt ihr keinen Halt, denn sie kommen mit ihrer Krankheit nicht zurecht. Vega fühlt sich innerlich wie tot und zieht sich immer mehr zurück. Bis sie Theo trifft, der ebenfalls an Aphasie leidet und beide merken, dass sich zusammen leichter ein Weg in ein neues Leben finden lässt.
Meine Meinung
Wie das Licht von einem erloschenen Stern“ erzählt die Geschichte von der jungen Vega, die mit einem schweren Schicksal zu kämpfen hat.
Nach einem Sturz auf der Sommerparty ihrer Schule leidet sie an einer Gehirnblutung, die eine Aphasie hervorruft: So kann sie kaum reden und muss das Sprechen komplett neu erlernen, nebenbei kämpft sie damit, ihr Sozialleben und die ausgeglichene Beziehung zu ihrem Freund verloren zu haben. Schließlich beginnt sie daran zu zweifeln, dass ihr Sturz ein Unfall war – und stellt Nachforschungen an. Kann es sein, dass jemand sie absichtlich gestoßen hat?

Das Buch bietet dem Leser ein sehr interessantes und natürlich auch außergewöhnliches Thema. Wie oft gibt es schon Protagonisten, die sich nicht verbal ausdrücken können?
Der Autorin ist es sehr gut gelungen, dem Leser trotzdem einen Eindruck in Vegas Gefühle zu ermöglichen, indem sie eine beinahe poetische Sprache benutzt, die das Innere der Protagonistin näher beleuchtet und gut beschreibt. Allerdings empfand ich es als relativ anstrengend, ihren Worten zu folgen, man sollte sich also definitiv Zeit für das Buch nehmen.
Der Liebesgeschichte in dem Buch stehe ich gespalten gegenüber. Vega ist mit Johan zusammen, wie schon vor ihrem Unfall, lernt aber im Laufe der Geschichte Theo kennen, der, wie sie, an Aphasie leidet.
Die Beziehung zwischen Vega und Johan erschien mir sehr unrealistisch und unnachvollziehbar, da die beiden grundverschieden sind und scheinen überhaupt nicht zueinander passen. Ich kann mir vorstellen, dass Rückblenden und Einblicke in die Beziehung der beiden vor dem alles verändernden Unfall mir als Leserin gut geholfen hätten, die Liebe zwischen den beiden besser zu verstehen.
Die Geschichte zwischen Vega und Theo hingegen gefiel mir sehr gut, auch Theo als Charakter war sehr besonders und für mich das Highlight des Buches. Die Beziehung, die auch ohne viele Worte funktioniert, faszinierte mich und konnte mich gut unterhalten.
Vegas Nachforschungen, ob sie jemand geschubst haben könnte, waren eine gute Idee der Autorin und hätten spannend gestalten werden können, allerdings war mir der Ausgang schon nach den ersten zehn Seiten klar, wodurch der Verlauf sehr vorhersehbar war.
Alles in allem ist „Wie das Licht von einem erloschenen Stern“ ein unterhaltsames Jugendbuch, welches einen interessanten Einblick in das Krankheitsbild von Aphasie gewährt und auf Erkrankungen dieser Art aufmerksam macht. Trotz kleinerer Schwächen ist es ein gutes Buch, welchem ich 3 von 5 Sternen gebe.
Vielen Dank an...
An die Thalia-Buchhandlung in Hamburg. Dort bin ich als junger Buchprofi aktiv und habe dieses Buch zur Verfügung gestellt bekommen. Mehr Informationen findet ihr hier.
Alles Liebe,
Laura

1 Kommentar:

  1. Hey Laura,

    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und finde ihn mega schön. Bleibe auch direkt mal als Leserin da ♡

    Alles Liebe, Milena

    http://myreadingpalace.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,

selbstverständlich freue ich mich über jeden eurer Kommentare!
Teilt mir gern eure Meinung mit, ich bin gespannt.
In der Regel antworte ich auf jeden Kommentar,
allerdings ist dies momentan aufgrund eines technischen Fehlers nicht möglich. Ich hoffe sehr, dass dieser bald behoben sein wird und wir uns wieder austauschen können! :)