Montag, 20. Juni 2016

"Verrückt nach New York - Regen im Herzen (Band 3) von Katrin Lankers (Rezension)

Informationen
Titel: "Verrückt nach New York - Regen im Herzen"
Autor: Katrin Lankers
Reihe: "Verrückt nach New York"-Tetralogie (Band 3)
Erscheinungsdatum: 1. Juni 2015
Seitenanzahl: 272
Einband: Klappbroschur
Verlag: Coppenrath
Kaufen bei: Amazon.de oder Coppenrath
                                                                                   Rezension zu: Band 1 und Band 2
  Inhalt 
Maxi ist am Boden zerstört, nachdem die Beziehung mit Alex zerbrochen ist. Dabei haben sie und ihre Freunde aus der Pinkstone-WG eigentlich genug um die Ohren. Der skrupellose Investor Miller versucht weiter mit unlauteren Methoden, die fünf dazu zu bewegen, das alte Haus im angesagten New Yorker-Stadtteil Williamsburg aufzugeben. Unter diesem enormen Druck hält Abby es nicht mehr aus und zieht zurück zu ihren Eltern. Nun muss zu allem Überfluss auch noch ein neuer Mitbewohner gefunden werden. Gar nicht so leicht, denn ein Kandidat ist schräger als der andere. Da taucht Alex plötzlich auf und bewirbt sich um das Zimmer. Und wieder weiß Maxi nicht, wo ihr der Kopf steht ...

Meine Meinung
Nachdem mir der zweite Band der Reihe überraschend gut gefiel, habe ich mich auf Band 3 gefreut. Natürlich geht es hauptsächlich wieder darum, Pinkstone vor den Händen des fiesen Investors Larry Miller zu retten, wofür sich die Bewohner ordentlich ins Zeug legen müssen. Und natürlich hat jeder Pinkstoner nach wie vor mit seinen ganz eigenen Problemen zu kämpfen.

 Es war einfach, wieder in die Handlung zu finden, was Katrin Lankers vor allem durch ihren lockeren und einfachen Schreibstil ermöglicht. Zudem wird am Rande wiederholt, was gegen Ende des vorigen Bandes geschah. Jedoch wurde die anfängliche Euphorie ein wenig durch die Protagonistin Maxi gedämpft, die die erste Hälfte des Buches über damit beschäftigt ist, ausgiebig in Selbstmitleid zu versinken.

Auch ihre Reaktion auf Alex' Einzug in die WG konnte ich absolut nicht nachvollziehen. Aber der Mitte hatte sie ihr Tief aber überwunden, und ab diesem Zeitpunkt kamen auch die anderen Bewohner des öfteren zu Wort.
Ich fand es sehr erfrischend, wieder aus ihren Perspektiven zu lesen und hinter ihre Fassaden blicken zu können, so konnte ich eine bessere Bindung zu ihnen aufbauen.

In diesem Band hält die Autorin ungewöhnlich viele Wendungen für den Leser bereit, die wirklich großartig sind. Leider fand ich sie recht offensichtlich, doch trotzdem konnten mich die kleinen Plot Twists begeistern.
Ich bin gespannt, wie die Autorin das Gewirr im nächsten und letzten Band auflösen wird.

Insgesamt hat mir der Band wieder gut gefallen, wenn auch nicht so gut wie der zweite. Aufgrund der manchmal anstrengenden Protagonistin und der Offensichtlichkeit ziehe ich 1,5 Punkte ab, weshalb ich "Verrückt nach New York - Regen im Herzen" von Katrin Lankers 3,5 Schwalben.
 
Alles Liebe, Laura

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,

selbstverständlich freue ich mich über jeden eurer Kommentare!
Teilt mir gern eure Meinung mit, ich bin gespannt.
In der Regel antworte ich auf jeden Kommentar,
allerdings ist dies momentan aufgrund eines technischen Fehlers nicht möglich. Ich hoffe sehr, dass dieser bald behoben sein wird und wir uns wieder austauschen können! :)