Mittwoch, 15. Juni 2016

"Escape" von Jennifer Rush (Rezension)

Informationen
Titel: "Escape" (Band 1)
Autor: Jennifer Rush
Reihe: "Altered"-Dilogie
Verlag: Loewe
Genre: Jugendthriller
Erscheinungsdatum: 16. Januar 2013
Seitenanzahl: 318
Kaufen bei: Loewe oder amazon.de
Inhalt
Wer sind die vier jungen Männer, die im Keller von Annas Haus gefangen gehalten werden? Tag für Tag führen Anna und ihr Vater im Auftrag der "Sektion" medizinische Tests mit ihnen durch. Und Nacht für Nacht schleicht sich Anna in den Keller, um sich heimlich mit Sam, dem Anführer, zu treffen. Denn in ihn ist sie verliebt.
Niemand weiß, warum die vier für diese Versuche ausgewählt wurden. Am wenigsten sie selbst, denn ihre Erinnerung reicht nur exakt fünf Jahre zurück. Als sich für Sam und die anderen die Gelegenheit zur Flucht ergibt, schließt Anna sich ihnen an. Es beginnt eine atemlose Jagd quer durch die Vereinigten Staaten, immer auf der Suche nach der wahren Identität der vier Jungen. Und die einzige Spur, die sie haben, ist ein rätselhaftes Tattoo auf Sams Rücken.
Meine Meinung
Wer schon länger im Jugendbuchgenre unterwegs ist, wird an "Escape" wohl nicht vorbeigekommen sein. Beinahe jeder Genreleser hat das Buch gelesen und geliebt, sodass ich es mir natürlich auch nicht länger entgehen lassen würde.
Die Geschichte beginnt damit, dass man die Protagonistin Anna und ihren Vater kennenlernt. Die beiden leben in einem abgeschiedenen Farmhaus, in dessen Keller vier Jungs untergebracht sind: Sie sind eingesperrt und müssen sich diversen Tests unterziehen.
Anna weiß nicht, welchen Zweck die Tests haben, hilft aber trotzdem mit.

Eines Tages bekommen die Jungs die Chance zur Flucht und nehmen Anna kurzerhand mit. Die fünf begeben sich so auf eine Reise, geleitet von der Suche nach Antworten auf ihr Leben vor den Experimenten, denn Cas, Trev, Nick und Sam können sich an nichts mehr erinnern.

Hier ist auch schon mein erster Kritikpunkt: Ich finde, dass die Autorin einen länger auf die Flucht hätte vorbereiten können. Ich hätte sehr gern mehr über die Zeit im Labor erfahren. Mir kam der Aufbruch ziemlich übereilt und aus der Luft gegriffen vor, was ich etwas schade fand.

Auch der Schreibstil der Autorin konnte mich nicht vollständig überzeugen. Zwar lässt sich das Buch dank ihrer einfachen Wortwahl flüssig und schnell lesen, doch leider ist einfach nichts besonderes an ihrer Art, die Geschichte zu erzählen.
Besonders ärgerlich finde ich dies, weil ich die Wendungen, von denen es in der Geschichte wirklich zahlreiche gab, allesamt grandios fand. Die Autorin hätte mit etwas Wortakrobatik aber so viel mehr daraus machen können!

Die Charaktere haben mir gut gefallen, vor allem die vier Jungen. Jeder hat seine eigene Persönlichkeit, Stärken und Schwächen und ist wirklich besonders - was man von unserer Protagonistin Anna nicht behaupten kann. Die meiste Zeit über bleibt sie ein stilles, graues Mäuschen und für den Leser unnahbar. Doch gegen Ende taute sie etwas auf und machte einen großen Schritt in die Richtung "Taffes Mädchen", was mir sehr positiv aufgefallen ist.
Ich hoffe sehr darauf, dass die Autorin diesen Aspekt im zweiten band noch ausbauen wird.

Alles in allem ist "Escape" ein Jugendthriller mit großem Potenzial, welches meiner Ansicht nach aber nicht genutzt wurde. Durch ihren einfältigen Stil und die blasse Protagonistin lassen sich die tollen Wendungen leider kaum ins Rampenlicht rücken.
Trotzdem hatte ich Spaß beim Lesen und mochte das Buch, weshalb ich 3 von 5 Schwalben vergebe.
Ich werde den zweiten Band "Hide" bald lesen und hoffe, dass er mich mehr überzeugen können wird.
Alles Liebe,
Laura

Kommentare:

  1. Huhu,

    Schöne Rezi!
    ich mochte das Buch, als ich es gelesen habe wirklich sehr gerne, ich habe ihm 4 Sterne gegeben. Ich mochte es einfach wirklich gerne und mich hat der "08/15" (ich weiß nicht, wie ich es anders sagen soll) Schreibstil eigentlich nicht gestört, oder besser gesagt ist mir nicht wirklich aufgefallen ^^

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat das Buch wesentlich besser gefallen als dir. Schade, dass es dich nicht zu hundert Prozent überzeugen konnte. Ich habe es bisher leider immer noch nicht geschafft, den zweiten Band zu lesen, hoffentlich komme ich da bald zu.
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  3. Mir ging es wie Emme, ich fand das Buch ziemlich gut! Der Schreibstil war zwar nicht außergewöhnlich, hat in meinen Augen aber gut zum Rest gepasst :)

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Laura,

    um dieses Buch schleiche ich so ein bisschen rum, einerseits wurde es teilweise, wie du sagst, sehr gehypt, andererseits reizt es mich nicht sonderlich, gerade weil die Protagonistin eher blass sein soll. Deine schöne Rezension bestätigt mich nur in diesem Zwiespalt ... vielleicht werde ich es aber trotzdem eines Tages lesen, wer weiß. ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hey Laura,
    tolle Rezension! Schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat. Ich habe bisher nur gutes darüber gehört. Aber jeder hat ja seine eigene Meinung! :D :)
    Deshalb bin ich ja so gespannt darauf, wie ich das Buch finden werde, wenn ich demnächst mal lese.

    Liebe Grüße, Kathi. ♥
    Mein Bücherblog - Kathis Bücherstapel

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,

selbstverständlich freue ich mich über jeden eurer Kommentare!
Teilt mir gern eure Meinung mit, ich bin gespannt.
In der Regel antworte ich auf jeden Kommentar,
allerdings ist dies momentan aufgrund eines technischen Fehlers nicht möglich. Ich hoffe sehr, dass dieser bald behoben sein wird und wir uns wieder austauschen können! :)