Samstag, 9. April 2016

"Zeitenzauber - Die goldene Brücke" (Band 2) von Eva Völler (Rezension)

Inhalt
Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lang auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht: Sebastiano ist verschollen - und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für ein Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen? 




Informationen
"Zeitenzauber - Die goldene Brücke" von Eva Völler erschien am 14. März 2013 und ist der zweite Band der Zeitreisen-Trilogie. Das Buch erschien im Baumhaus-Verlag und ist sowohl als Hardcover für 14,99 € als auch als Taschenbuch für 7,99 € erhältlich. Kaufen kann man das Buch beispielswiese beim Verlag oder bei amazon.de.
Meine Meinung
Genau ein Jahr hat es gedauert, bis ich nach dem ersten Band (der übrigens 3 Schwalben von mir bekam) mit der Trilogie von Eva Völler fortfuhr. Trotzdem hatte ich keinerlei Probleme damit, den erneuten Einstieg in die Geschichte zu finden. Ermöglicht wurde dies vor allem durch Eva Völlers Schreibstil und die humorvolle Gestaltung des Buches. Ich bin ein großer Fan des angewandten Sarkasmus und der Situationskomik, die die Autorin trotzdem authentisch vermitteln kann.

In diesem Band reist Anna ins siebzehnte Jahrhundert, um ihren Freund Sebastiano zu retten, der nach einem Gedächtnisverlust nicht mehr in die Gegenwart zurückreisen möchte. Doch dort angekommen, stellt sich alles sehr viel schwerer heraus als gedacht, denn auch Anna kann ihn nicht überzeugen - weil er sich auch an sie nicht mehr erinnert. Anna bemerkt schnell, dass die beiden wohl eine gefährliche Aufgabe erfüllen müssen.

Um ehrlich zu sein, fand ich es gut, dass Sebastiano praktisch nicht anwesend war. So nahm die Liebesgeschichte nicht zu viel Raum ein, obwohl sie, wie auch schon in Band 1, definitiv im Vordergrund steht. Doch es ist so, als würden sich Anna und Sebastiano ein zweites Mal verlieben - nur in einer anderen Zeit. Das hat die Handlung noch interessanter gemacht als ohnehin schon, 
denn die anderen Menschen, die Anna im Jahre 1625 trifft, machen sofort neugierig. Ich fand diese Nebencharaktere sehr gelungen, sie waren sehr sorgfältig ausgearbeitet und brachten ihren eigenen Charme mit in die Geschichte. Allerdings hat mir Anna leider weniger gut gefallen. Natürlich ist ihr Humor nach wie vor unschlagbar und sie ist sympathisch, allerdings ist sie fast schon übertrieben naiv und tollpatschig. So etwas kann ein oder zweimal lustig sein, spätestens beim dritten Mal fängt es aber leider ein wenig zu nerven an. 
Leider ist sie, meiner Meinung nach, nicht wirklich dazu fähig, Entscheidungen zu treffen und Entscheidungen zu treffen, geschweige denn, überlegt zu handeln. 
Allerdings ist mir positiv aufgefallen, dass sie im Vergleich zu Band 1 sehr viel selbstbewusster war.

Mir hat die Epoche, die sich die Autorin ausgesucht hat, sehr gut gefallen. Man bemerkte beim Lesen, wie viel Mühe sie sich für die Recherche gegeben hat. So wurde beim Lesen auch noch geschichtliches Wissen vermittelt - für mich als Geschichtsfan natürlich ideal, ich bin mir sicher, dass ich in den kommenden Unterrichtsstunden das ein oder andere mal damit glänzen können werde. ;)

Große Plot-Twists konnte das Buch zwar nicht bereithalten, trotzdem gefiel mir die Handlung. 
Ich empfehle die Reihe jedem, der nach kurzweiliger, humorvoller Unterhaltung sucht und gebe diesem zweiten Band, wie auch schon dem ersten, 3 von 5 Schwalben.
Alles Liebe, Laura

1 Kommentar:

  1. Hallo Laura,

    Ich bin ein großer Fan der Zeitenzauber Trilogie und das ist die erste Rezension, die ich darüber lese und irgendwie fällt mir auf, dass ich keine Ahnung habe, was in der Reihe passiert ist. Ich glaube, dass ich sie nochmal re-readen muss.
    Aber ich kann dir sagen, dass der dritte Teil echt gut ist, weil ich da noch am meisten drüber weiß :)
    Liebe Grüße
    Navika

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,

selbstverständlich freue ich mich über jeden eurer Kommentare!
Teilt mir gern eure Meinung mit, ich bin gespannt.
In der Regel antworte ich auf jeden Kommentar,
allerdings ist dies momentan aufgrund eines technischen Fehlers nicht möglich. Ich hoffe sehr, dass dieser bald behoben sein wird und wir uns wieder austauschen können! :)