Mittwoch, 17. Februar 2016

Vorbereitung auf den Showdown: "Night School - Um der Hoffnung Willen" von C.J. Daugherty (Rezension)

Inhalt
Cimmeria befindet sich im Ausnahmezustand. Hilflos müssen Allie und ihre Freunde mit ansehen, wie die Machtkämpfe der rivalisierenden Gruppen das Internat zunehmend spalten. In der Gefahr wird Allies Liebe zu Sylvain immer inniger. Doch um sein Leben zu schützen, muss sie sich von ihm trennen. Verzweifelt konzentriert sich Allie nun ganz auf das Training für die Night School. Bis ein Attentat mit tödlichem Ausgang ihre Welt bis in die Grundfeste erschüttert...




Informationen
"Night School - Um der Hoffnung Willen" ist das vierte Buch in der fünfbändigen Night School-Reihe von C.J. Daugherty. Das Buch erschien am 15. Mai 2014 als Hardcover für 18,95 € im Oetinger-Verlag. Kaufen könnt ihr das Buch beispielsweise bei Oetinger oder amazon.de.
Meine Meinung
Nachdem ich mit Band 1 (Die Rezension findet ihr hier) einige Startschwierigkeiten hatte, mich der zweite und dritte Band der Night-School-Reihe aber sehr begeistern konnten, musste ich natürlich unbedingt wissen, wie es mit Allie und ihren Freunden aus der Night School weitergeht. Die beiden vorigen Bände waren voller Spannung und schockierender Momente, weswegen meine Erwartungen an den vierten Band verhältnismäßig hoch waren.

Ich habe mich wieder problemlos an die Geschichte gewöhnen können, da eine rasante Verfolgungsjagd zu Beginn den Einstieg sehr erleichtert hat. Zwischen den Ereignissen am Ende vom dritten Band sind einige Wochen vergangen, trotzdem schafft die Autorin es, den Leser wieder sehr schnell an die Handlung heranzuführen. 

Allie kehrt nach ihrer Flucht in ihre Heimat, Cimmeria, zurück, worüber ich mich sehr gefreut habe. Ich habe das Internat, die Schüler und die Lehrer inzwischen sehr lieb gewonnen und habe mich über das Wiedersehen sehr gefreut. Doch die Lage in der Schule ist sehr angespannt, und die Mitglieder der Night School muss sich dringend auf die finalen Kämpfe vorbereiten. 

Leider kam dadurch die tatsächliche Handlung viel zu kurz. Die Schüler bereiten sich über dreiviertel des Buches hinweg nur auf die bevorstehenden Kämpfe vor, da konnten leider auch die kleinen Identitätskrisen und Selbstzweifelattacken der Charaktere keine zusätzliche Spannung schaffen. 

Auch die Nebencharaktere kamen für mich zu kurz. Die Freude über das Wiedersehen mit ihnen hielt bei mir nicht ewig an, weswegen ich mir gewünscht hätte, mehr über sie zu lesen. Stattdessen ging es vor allem um Allie und ihre Gedanken. Sie fühlt sich hin- und hergerissen zwischen einem normalen Leben und dem an der Seite ihrer mächtigen Großmutter, die meiste Zeit über verhält sie sich zudem sehr egoistisch. Das war zwar durchaus nachvollziehbar, doch mit der Zeit nervte es mich sehr.

Loben kann ich allerdings den Schreibstil von C.J. Daugherty, der wieder einmal ein tolles Leseerlebnis ermöglicht hat. Trotzdem wirkten mir die wenigen spannenden Szenen, zu Anfang und zum Ende, etwas zu gehetzt. Hier hätte die Autorin eher auf Details und auf die Atmosphäre eingehen können als in der Zeit, in der nahezu nichts geschah. 

Der Spion, der sich in Cimmeria herumtreibt, wird endlich entlarvt. Doch leider ist die Enthüllung keine große Überraschung gewesen und hatte nicht den von der Autorin gewünschten Schockeffekt. Auch der im Klappentext angekündigte Todesfall kam für mich nicht unerwartet, ähnlich wie schon bei Band 1. 

Trotz der vielen negativen Punkte fand ich das Buch in Ordnung, doch leider kann der vierte Band nicht mit seinen Vorgängern mithalten. Der Klappentext verrät bereits nahezu die komplette Handlung. Im Allgemeinen lässt sich das Buch eher wie ein Vorgeschmack auf den fünften und letzten Band lesen, von dem ich jetzt noch einmal so einiges erwarte. "Night School - Um der Hoffnung Willen" von C.J. Daugherty bekommt von mir 3 von 5 Schwalben. 

Kommentare:

  1. Ich muss dir Recht geben was die Handlung angeht, aber ich habe das Buch trotz all dem verschlungen. Zum Glück habe ich die Reihe erst letztes Jahr gelesen und dann noch alle hinter einander. Denn das Warten auf Buch fünf hätte ich wahrscheinlich höchst ätzend gefunden.
    ~szebra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Szebra,

      Du hast recht, das warten auf den fünften Band wäre echt qualvoll gewesen!
      Ich werde ihn bald lesen und hoffe, dass er mir wieder besser gefallen wird. :)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen

Hallo ihr Lieben,

selbstverständlich freue ich mich über jeden eurer Kommentare!
Teilt mir gern eure Meinung mit, ich bin gespannt.
In der Regel antworte ich auf jeden Kommentar,
allerdings ist dies momentan aufgrund eines technischen Fehlers nicht möglich. Ich hoffe sehr, dass dieser bald behoben sein wird und wir uns wieder austauschen können! :)