Samstag, 20. Februar 2016

Cybermobbing und seine Folgen: "Die Welt wär besser ohne dich" von Sarah Darer Littman

Inhalt
Seit Wochen chattet Lara mit Christian. Sie ist total verliebt und möchte ihn endlich auch mal treffen. Doch dann zerstört Christian ihr Glück mit einem einzigen Klick: "Die Welt wär besser ohne dich.", schreibt er an ihre Facbook-Pinnwand. Und minütlich schließen sich ihm andere an. Irgendwann erträgt Lara die Beleidigungen nicht mehr und trifft eine verzweifelte Entscheidung. 




Informationen
"Die Welt wär besser ohne dich" von Sarah Darer Littman erschien am 18. Januar 2016 als Hardcover für 14,99 € im Ravensburger-Verlag. Kaufen könnt ihr das Buch zum Beispiel beim Ravensburger-Verlag oder bei amazon.de.
Meine Meinung
Der Klappentext von "Die Welt wär besser ohne dich" hat auf der Stelle mein Interesse wecken können. Man hat nach dem Lesen zwar eine ungefähre Vorstellung davon, worum es in dem Buch geht, weiß allerdings auch nicht zu viel konkretes. Daher musste ich schnellstmöglich mit der Geschichte beginnen, um zu erfahren, was geschehen ist und geschehen wird.

Schon nach den ersten drei Sätzen war ich komplett gefesselt von der Geschichte, was vor allem dem Schreibstil der Autorin zu verdanken war. Sie benutzt kurze Sätze, die trotzdem viel Aussagekraft haben, um das Interesse des Lesers zu wecken, was definitiv gut funktioniert hat. Ansonsten wies der Schreibstil zwar keine besonderen Merkmale auf, allerdings ließ sich die Geschichte sehr schnell und flüssig lesen. 

Zu Beginn erlebt man, wie Lara beschließt, sich etwas anzutun, nachdem sie von den vielen gemeinen Nachrichten auf Facebook, die von ihrer Online-Liebe Christian provoziert wurden, schockiert und verletzt ist. Allerdings geht ihr Plan nicht vollständig auf, denn sie erwacht kurze Zeit später im Krankenhaus, wo sie sich wieder mit ihren Problemen konfrontiert sieht. Zeitgleich versucht die Polizei, Christian zu finden um ihn zur Rechenschaft zu ziehen, denn Lara und er kannten sich ausschließlich über das Internet, begannen aber, eine romantische Beziehung aufzubauen. Umso verständlicher ist es, dass Lara vollkommen schockiert ist, nachdem ihre große Liebe ihr sagt, die Welt sei ohne sie besser.

In dem Buch schildern vier verschiedene Personen jeweils aus ihrer Sicht die Ereignisse. Zum einen Lara, die dem Cybermobbing zum Opfer fällt und mit den Folgen klarkommen muss. Zudem erzählt ihre Schwester Sydney, wie sie die schwere Zeit mit ihrer Schwester erlebt. Auch Sydneys bester Freund Liam und dessen Schwester Bree, Laras ehemalige beste Freundin, schildern ihre Sicht der Dinge.

Ich denke, bei solch einem Jugendbuch ist es selbstverständlich, dass man nicht für jeden Charakter Sympathien entwickeln kann. Doch trotzdem war ich an jeder Sicht interessiert, da mir schnell klar wurde, dass jeder der Protagonisten eine eigene, tiefergehende Geschichte zu erzählen hat. 
Sehr positiv ist mir aufgefallen, dass Sydney und Liam, die die jüngeren Geschwister von Lara und Bree sind, trotz ihres jungen Alters recht erwachsen und selbstständig dargestellt wurden. 

Das Buch besteht aus drei Teilen: "Gegenwart", "Zwei Monate früher" und "12 Monate später". Ich kann euch natürlich nicht viel zu den einzelnen Abschnitten berichten, da ich euch nicht spoilern möchte. Allerdings kann ich sagen, dass mir jeder der Teile sehr gut gefallen hat, da jeder interessante Wendungen bereithielt. 

Man erfährt ungefähr nach einem Drittel des Buches mehr über Christian, was ich sehr interessant war. Ich wollte stetig mehr zu den Beweggründen des Täters erfahren, die im Laufe des Buches sogar verständlich wurden, und auch er muss mit den Konsequenzen seiner Taten leben.

Gerade dies ist das besondere an dem Buch: Hier werden nicht nur die Gedanken und Gefühle des Opfers beleuchtet, sondern auch die des Täters. Die Autorin hat es tatsächlich geschafft, mich dazu zu bringen, beide Seiten zu verstehen, was ich niemals gedacht hätte.

Ich kann "Die Welt wär besser ohne dich" jedem empfehlen, der nach einer Geschichte á la "Tote Mädchen lügen nicht" sucht - Nach und nach wird das Buch immer tiefgründiger, und man beginnt, zu verstehen und nachzufühlen. Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Schwalben. 
Vielen Dank...
An den Ravensburger-Verlag und lovelybooks.de für die schöne Leserunde und die Bereitstellung dieses tollen Leseexemplares!
Alles Liebe,
Laura




Kommentare:

  1. Hallo Laura,

    die Geschichte hört sich sehr interessant an und ist mal etwas komplett anderes zu dem, was ich normalerweise lese. Tote Mädchen lügen nicht fand ich im übrigen auch schon sehr ansprechend :D

    Alles Liebe
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nele,

      Ich kann dir das Buch nur empfehlen,
      es ist in der Tat mal etwas ganz anderes! :)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
  2. Huhu Laura,

    klingt nach einem ziemlich tiefgründigen Buch, wenn auch die Sicht des Täters beleuchtet wird. Schöne Rezension! :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana,

      Oh ja, das ist es.
      Vielen Dank! :)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
  3. Hallo Laura,

    das Buch klingt echt interessant und ich glaube, dass meine Wunschliste immer größer wird seit ich deinen Blog gefunden habe. Woran das wohl liegt...
    Ich fand "Tote Mädchen lügen nicht" schon sehr interessant und wenn dieses Buch "ähnlich" ist, denke ich, dass es mir auch gefallen wird.
    Liebe Grüße
    szebra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Szebra,

      Hehe, das höre ich doch gern. :D
      Ich kann dir nur raten, das Buch mal auszuprobieren. :)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
  4. Ich habe noch nie von diesem Buch gehört. Aber es hört sich wirklich interessant an. Danke für deine schöne Rezension.

    Liebe Grüße,

    Andreea
    http://themoonlitbookshelf.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andreea,

      freut mich, dass ich dich neugierig machen konnte! :)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen

Hallo ihr Lieben,

selbstverständlich freue ich mich über jeden eurer Kommentare!
Teilt mir gern eure Meinung mit, ich bin gespannt.
In der Regel antworte ich auf jeden Kommentar,
allerdings ist dies momentan aufgrund eines technischen Fehlers nicht möglich. Ich hoffe sehr, dass dieser bald behoben sein wird und wir uns wieder austauschen können! :)