Samstag, 5. Dezember 2015

Ein packender Jugendthriller: "Find Me" von Romily Bernard (Rezension)

"Find mich!" - Diese Nachricht findet Wick im Tagebuch ihrer ehemaligen besten Freundin Tessa, das eines Nachts vor ihrer Tür liegt. Aber Tessa ist tot. Selbstmord. Wick will sich eigentlich raushalten. Mit einem kriminellen, untergetauchten Vater und einem höllisch neugierigen Cop im Nacken, ist es schwer genug ihr "normales" Leben in der neuen Pflegefamilie aufrechtzuerhalten. 
Vor allem darf ihr heimlicher Nebenverdienst als Hackerin nicht auffliegen. Doch nach einigen Klicks ist klar, dass Tessa das Opfer eines Unbekannten wurde, und der hat schon ein neues Ziel im Blick: Wicks kleine Schwester Lily.

 Der Jugendthriller "Find Me" von Romily Bernard mit 336 Seiten erschien am 8. September 2015 im cbt-Verlag. Das Taschenbuch könnt ihr für 12,99 € zum Beispiel bei cbt oder amazon.de kaufen.
 Ich habe mich wahnsinnig darauf gefreut, mit "Find Me" zu beginnen. Es klang nach einem perfekten Thriller für mich: Eine Hackerin, ein totes Mädchen und ein unbekannter Täter, der ihrem näheren Umfeld auf der Lauer liegt. 
Vor allem der Aspekt des Hackens war ein ausschlaggebender Grund für mich, nach diesem Buch zu greifen. Ich habe bisher noch nichts in der Richtung gelesen, wollte es aber einfach mal ausprobieren - Und wurde keinesfalls enttäuscht!

Die Geschichte beginnt ohne lange Einleitungen und einführende Erklärungen, sondern sozusagen mitten im Alltag von Wick. So hat es zwar etwas länger gedauert, bis ich mich in dem Buch zurechtgefunden habe, allerdings gefiel es mir so besser als mit seitenlangen Beschreibungen. 
Das Setting gefiel mir sofort, denn ich fand es sehr spannend, dass die Protagonistin nicht wie gewohnt behütet aufwächst, sondern schon einiges erlebt hat und mit einer Pflegefamilie zusammenwohnt. 

Die Kapitel hatten für mich meist die perfekte Länge von etwa fünf bis zehn Seiten. Dadurch, dass die Enden immer spannend ausgearbeitet waren, wollte ich sofort weiterlesen.
Die Kapitel begannen immer mit einem Abschnitt aus dem Tagebuch des toten Mädchens. Sie waren willkürlich ausgewählt, allerdings immer so, dass sie genau zum Kapitel passten. So konnte man Tessas Gedanken viel besser nachvollziehen.

Die Spannungskurve wurde immer steiler, und die Seiten flogen nur so dahin. Obwohl ich schon anfangs eine Ahnung hatte, die sich später auch als korrekt herausstellte, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen und wollte unbedingt wissen, wie es mit Wick und ihrer Schwester weitergeht. 

Wick war übrigens eine wirklich tolle Protagonistin - Obwohl sie schon einiges durchgemacht hat, in der Schule nicht gerade beliebt und zeitweise auch von Selbstzweifeln geplant ist, blieb sie immer schlagfertig und scharfsinnig. Ihre Handlungen waren für mich stets nachvollziehbar, und ihre Vergangenheit hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. 

Zwar gab es einige Verdächtige im Laufe der Geschichte, von denen ich dachte, dass sie eventuell etwas mit Tessas Tod zu tun haben könnten, aber leider hatte ich dennoch durchweg eine Person ganz besonders im Auge, die sich auf den letzten Seiten dann auch als Täter herausstellte.
Das war ein bisschen Schade, denn natürlich macht es noch mehr Spaß einen Thriller zu lesen, bei dem man überhaupt keine Ahnung hat, worauf das Ganze im Endeffekt hinausläuft.
Daher musste ich leider einen Punkt abziehen - Aber das ändert nichts daran, wie gut das Buch im Grunde ist!

Dennoch fand ich den Showdown großartig, das Szenario und die Dramaturgie des Finales war durchweg greifbar, und es kam noch einmal richtig Spannung auf.

Besonders erfreulich finde ich, dass die Fortsetzung "Remember Me" im September 2016 ebenfalls als Taschenbuch bei cbt erscheinen wird - Ich freue mich schon sehr darauf, über ein neues Abenteuer von Wicks Leben zu lesen.

"Find Me" ist ein durchgehend spannender und packender Jugendthriller mit einer einzigartigen Protagonistin.
Ich kann das Buch nicht nur Jugendlichen empfehlen, sondern auch Erwachsenen, die gern Thriller lesen. 
Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Schwalben.
Vielen Dank...
An die Thalia-Buchhandlung in Hamburg. Dort bin ich als junger Buchprofi aktiv und habe dieses Buch zur Verfügung gestellt bekommen. Mehr Informationen findet ihr hier.


Alles Liebe, 
Laura

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,

selbstverständlich freue ich mich über jeden eurer Kommentare!
Teilt mir gern eure Meinung mit, ich bin gespannt.
In der Regel antworte ich auf jeden Kommentar,
allerdings ist dies momentan aufgrund eines technischen Fehlers nicht möglich. Ich hoffe sehr, dass dieser bald behoben sein wird und wir uns wieder austauschen können! :)