Samstag, 19. September 2015

Lügen und Liebe: "Don't tell me lies" von Corey Ann Haydu (Rezension)

Tabitha fühlt sich von allen unverstanden - der Junge, in den sie verliebt ist, ist bereits vergeben und ihre beste Freundin wendet sich einfach von ihr ab. Da entdeckt sie im Internet die Webseite "Life by Committee". Endlich hat sie das Gefühl, unter Gleichgesinnten zu sein, denn hier sind alle, genau wie sie, auf der Suche nach einem mutigeren, spannenderen Leben. Anonym vertrauen sich die Mitglieder ihre intimsten Geheimnisse an und erhalten Aufgaben, die sie erfüllen müssen. Doch je mehr Tabitha von sich preisgibt, desto klarer wird ihr, dass "Life by Committee" weder so unschuldig noch so anonym ist, wie es anfangs schien. Und dass ihre Geheimnisse nicht sicher sind...





"Don't tell me lies" von Corey Ann Haydu erschien am 1. Mai 2015 als Taschenbuch im dtv-Verlag und hat 352 Seiten. Es kostet 9,95 € und ihr könnt es unter anderem bei dtv oder amazon.de kaufen.

Um ehrlich zu sein, habe ich nicht viel von dem Debut-Roman von Corey Ann Haydu erwartet. Die Rezensionen, die ich gelesen habe, waren eher durchwachsen und das Buch wurde oftmals als langweilig und unglaubwürdig betitelt.
In dem Buch geht es um Tabitha, deren Eltern, die total locker drauf sind, ein Café besitzen. Vor kurzem ist ihre Freundschaft zu ihren ehemaligen besten Freundinnen auseinander gebrochen, außerdem ist sie verliebt in Joe, der aber bereits eine Freundin hat, und trotzdem scheint er ihre Gefühle zu erwidern. Sie hat also jede Menge Druck und Probleme und findet im Internet einen Weg, ihren Druck ab zu lassen - In Form der Internetseite "Life by Comittee"...

Der Einstieg in die Geschichte war zwar recht gemächlich, aber trotzdem hatte mich das Buch sofort gepackt. Ich mochte die Protagonistin Tabitha sofort und konnte mich schnell mit ihr identifizieren. Der Schreibstil der Autorin ist zwar sehr einfach und sticht nicht besonders hervor, dennoch lässt sich das Buch flüssig lesen. Außerdem hat mir Tabithas Leidenschaft zu gebrauchten Büchern gefallen, dabei ist sie stänig auf der Suche nach inspirierenden Bemerkungen am Rande der Seiten. Durch eine solche Bemerkung wird sie auch au die Internetseite "Life by Committee" aufmerksam. LBC ist eine Seite, die nur sehr wenige Nutzer hat - Verständlich, denn wenn man aktives Mitglied der Seite bleiben möchte, ist man dazu verpflichtet, pro Woche mindestens ein Geheimnis zu posten. Zu jedem Geheimnis gibt es eine Aufgabe, die man innerhalb von 24 Stunden erfüllen muss. Hält man sich nicht an diese Bedingungen, wird der Account auf der Seite gelöscht. 

Mir hat es gefallen, wie Tabitha der Seite anfangs nur interessiert gegenüber stand, dann aber langsam immer abhängiger von LBC und seinen Nutzern wird. Dadurch wird das Buch schnell sehr spannend, sodass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen wollte. 

Gegen Ende spitzt sich die Handlung zu und die Identität eines anderen LBC-Nutzers wird enthüllt. Obwohl ich schon die ganze Zeit damit gerechnet habe, dass sich diese eine Person hinter einem der Nutzernamen verbirgt, war die Auflösung sehr gekonnt arrangiert. 
Das Ende hat mir ebenfalls gut gefallen, auch wenn die Protagonistin auf den letzten Seiten meiner Meinung nach übertrieben heldenhaft dargestellt wird. Doch darüber konnte ich gut hinwegsehen, denn die Message des Buches hat mich sehr begeistert und ich habe noch einige Tage über das Buch nachgedacht. 

Insgesamt kann ich das Buch sehr empfehlen. 
Es ist ein etwas anderer Jugendroman, der vor allem durch seine speziellen Charaktere und seine Spannung glänzt. Wer auf der Suche nach einem spannenden Buch für einen regnerischen Herbstabend ist, trifft mit "Don't tell me lies" definitiv eine gute Wahl. 
Vielen Dank...
An die Thalia-Buchhandlung in Hamburg. Dort bin ich als junger Buchprofi aktiv und habe dieses Buch zur Verfügung gestellt bekommen. Mehr Informationen findet ihr hier.

Ich gebe "Don't tell me lies" von Corey Ann Haydu 4,5 von 5 Schwalben.
Einen halben Punkt ziehe ich wegen dem, meiner Meinung nach, etwas übertriebenem Ende ab.


Alles Liebe, 
Laura

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,

selbstverständlich freue ich mich über jeden eurer Kommentare!
Teilt mir gern eure Meinung mit, ich bin gespannt.
In der Regel antworte ich auf jeden Kommentar,
allerdings ist dies momentan aufgrund eines technischen Fehlers nicht möglich. Ich hoffe sehr, dass dieser bald behoben sein wird und wir uns wieder austauschen können! :)