Freitag, 6. Januar 2017

Weihnachtsneuzugänge

Hallo ihr Lieben, und ein frohes neues Jahr euch allen!

Wie hoffentlich alle von euch hatte ich ein wunderbares Weihnachtsfest mit Freunden und Familie, und in diesem Zuge sind, wie in jedem Jahr, wieder ein paar Bücher bei mir eingezogen, die ich euch gern zeigen würde!

Freitag, 23. Dezember 2016

"Solo für Girl Online" (Band 3) von Zoe Sugg (Rezension)

Informationen
 Titel: Solo für Girl Online

Autor: Zoe Sugg

Verlag: cbj

Einband: Klappbroschur

Preis: 14,99 €
                                                                Seitenanzahl: 412



  Inhalt
  Nach einer ziemlich schwierigen Zeit auf Tour mit ihrem Rockstar Noah weiß Penny eines sehr genau: Sie will ihre eigenen Wege gehen. Noah ist einfach abgetaucht, und niemand weiß, wo er sich aufhält. Auch Penny nicht. Seit Wochen hat sie nichts von ihm gehört. Für sie wird es Zeit, wieder in ihr normales Leben zurückzufinden. Doch sie igelt sich ein. Da kommt eine Einladung nach London gerade recht: Megan hat dort an einer berühmten Schauspielschule angefangen und stellt Penny ihren Freundinnen vor. Der schüchternen Posey Tipps gegen Lampenfieber zu geben, ist für Penny eine willkommene Ablenkung. Aber ist auch der bezaubernde Callum aus Schottland die richtige Art von Ablenkung? Und hat Penny wirklich mit Noah abgeschlossen, wenn die Erinnerung an ihn sie an jeder Ecke einholt?
Meine Meinung
 Nach mehr als einem Jahr Wartezeit war es für die Fans von Girl Online endlich soweit: Nach sehnsüchtigem Hinfiebern konnte man ab dem 27. November den neuen Roman von YouTuberin Zoe Sugg in den Händen halten. 

Das Buch ist der dritte Band der Girl Online-Reihe, ob und wieivele weitere Bände folgen sollen, ist bisher unbekannt. Die Aufmachung zeigt deutlich, an welche Zielgruppe sich die Bücher der Autorin, die den im englischsprachigen Raum gefeierten YouTube-Account Zoella betreibt, richten. 
Die pastellenen Farben, aufgedruckte Polaroid-Fotos in knalligen Farben und liebevolle Details zeigen, dass die Romane sich primär an junge Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren richten. Natürlich darf auch das Konterfei der Autorin auf dem Cover nicht vergessen werden, um junge Leser anzulocken. 

Doch man sollte ein Buch immer nach dem Inhalt bewerten, nicht nach dem Äußeren und schon gar nicht nach dem Beruf des Verfassers. Denn nicht nur Fans der britischen Lifestyle-Vloggerin kommen hier auf ihre Kosten.

Wer die Seiten des Buches aufschlägt, purzelt mitten in die Welt eines 16-Jährigen Teenagers, mit gewöhnlichen und auch außergewöhnlichen Problemen und Konflikten, die diese Periode des Lebens mit sich bringt . Sugg versteht es, dem Leser die - zugegeben etwas unrealistisch anmutende Handlung - näher zu bringen, ohne dass sich gefragt werden müsste, ob es wirklich wahrscheinlich ist, dass ein aufstrebender Rockstar sich in ein gewöhnliches Highschool-Mädchen verliebt und es dann fallen lässt. Stattdessen bietet die junge Autorin einfach eine Geschichte zum Wohlfühlen, durch die locker, mit anmutender Jugendsprache, die jedoch keinesfalls übertrieben eingesetzt wurde, geführt wird. 

Zu der ruhigen Atmosphäre, die beim Lesen des Romans entsteht trägt auch nicht zuletzt der Handlungsort Brighton bei, eine kleinere, verschlafene Stadt am am Meer. Zoella gelingt es, den Leser mitzunehmen in diese Stadt, sie ihnen näher zu bringen und ein zweites Heim zu schaffen. Fernweh ist hier vorprogrammiert, unterstrichen durch einige ebenso atmosphärische Abstecher in den Großstadttrubel Londons.

Doch auch die Charaktere sind bestens gelungen und bringen einen großen Unterhaltungsfaktor mit sich. Die Protagonistin Penny ist ein Mädchen mit Ecken und Kanten, keineswegs perfekt und dennoch eine ideale Heldin für das Buch. Auch ihr bester Freund Elliot ist, wie in den vorherigen Bänden auch, ein echtes Highlight, denn durch ihn kommt der Humor nichtt zu kurz, jedoch ohne dass der Leser durch ihn überladen wird. Stattdessen gibt es häppchenweise lustige Sequenzen, die auch den muffeligsten Leser schmuzeln lassen werden. 

Doch neben bekannten Gesihtern trifft man auch auf einige neue Charaktere, durch die ein kleiner Spannungsfaktor eingebaut wird. Positiv fällt ebenso auf, dass diese neuen Figuren nicht als Lückenfüller dienten, sondern tatsächlich präsent waren, um die Geschichte voranzubringen.

Auch wenn ich mich über einen weiteren Roman aus der Reihe persönlich sehr freuen würde, wäre "Solo für Girl Online" ein schöner Abschluss für die Geschichte von Penny, Noah und ihren Freunden. Insgesamt gebe ich diesem Jugendroman 4 von 5 Schwalben und eine dicke Empfehlung - Das Buch ist jedoch nicht nur für Jugendliche bestens geeignet, auch Erwachsene könnten es problemlos lesen, wenn sie im Herzen jung geblieben sind.

Ich bedanke mich ganz herzlich beim cbj-Verlag für dieses wunderbare Rezensionsexemplar!
 Alles Liebe, Laura




Dienstag, 6. Dezember 2016

"Der letzte Stern" von Rick Yancey - Ein explosives Finale / Adventskalendertürchen #3

"Der letzte Stern" (3)"
Autor: Rick Yancey
Reihe: "Die 5. Welle"-Trilogie
Genre: Endzeit, Jugendbuch, Thriller
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 383
Einband: Gebundene Ausgabe
Preis: 16,99 €
Erscheinungsdatum: 3. Oktober 2016
Kaufen bei: Goldmann oder amazon.de

Inhalt (Ggf. Spoiler zu vorigen Bänden)
Sie kamen, um uns zu vernichten: die 'Anderen', eine fremde feindliche Macht. Vier Wellen der Zerstörung haben sie bereits über die Erde gebracht. Sie töteten unzählige Menschen, zerstörten Häuser und Städte, verwüsteten ganze Landstriche. Sie verbreiteten ein tödliches Virus und schickten gefährliche Silencer, um jedes noch lebende Wesen aufzuspüren. Jetzt ist die Zeit der fünften Welle gekommen, die Vollendung ihres Plans, alles Menschliche auszurotten. Doch noch gibt es Überlebende: Cassie, Ben und Evan werden weiterkämpfen. Sie wollen die Menschheit nicht aufgeben. Und wenn sie sich selbst dafür opfern müssen ...

Meine Meinung
 Nachdem der zweite Band von Rick Yanceys Bestseller-Trilogie, die man wohl entweder lieben oder hassen muss, mit einem gewaltigen Knall endete, der den Leser ratlos wie verzweifelt zurückließ, war die Freude auf die anstehende Veröffentlichung des Nachfolgers von "Die 5. Welle" umd "Das unendliche Meer" allerseits riesig. An vorderster Front der gierig auf einen Abschluss wartenden Rick Yancey-Fans stand ich, mit einem verwahrlosten Teddybär in der einen und einem nutzlosen M16-Gewehr in der anderen (ein Evan Walker war allerdings aus unerfindlichen Gründen nirgendwo aufzutreiben).

Das Buch trudelte ein, ein üblicher Fangirl-Anfall wurde gefolgt von... nichts?
Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber Abschlüsse von geliebten Reihen jagen mir im Voraus immer etwas Angst ein. In diesem besonderen Falle wohl auch berechtigt, denn in den ersten beiden Bänden der Jugendbuch-Trilogie ließ Mr. Yancey durchschimmern, dass wohl mit Allem zu rechnen sein muss. 

Der Einstieg in die Geschichte gestaltete sich etwas schwierig. Zwischenmenschlise Beziehungen und vorangegangene Ereignisse mussten, wie üblich, rekapituliert werden, da sich der Autor nicht mit einer erneute Schilderung dieser aufhielt. Stattdessen rutscht der Leser sofort in eine Spirale aus neuen Intrigen, neuen Charakteren und jeder Menge Kriegszügen, die einem schnell mal den Kopf schwirren lassen. Doch kaum ist das augenscheinliche Chaos einmal geordnet, kann das Lesevergnügen undbedacht richtig losgehen.

Wobei mir das Wort "Vergnügen" im Hinblick der Geschichte dezent unpassend erscheint, schließlich zielt die Handlung des dritten Bandes vollständig darauf ab, das Mutterschiff und somit die gesamte Ist-sie-nun-außerirdisch-oder-nicht-Spezies auszulöschen, und das ist auch deutlich spürbar. Zwar wird der Leser selbstverständlich trotzdem durch einige Komplikationen hingehalten und eine imaginäre Spannung erzeugt, doch war das wirklich nötig? In meinen Augen eine beachtenswerte Streitfrage, denn "Das unendliche Meer", welches um circa Einhundert Seiten kürzer war, war in meinen Augen der stärkste Band der Reihe. Eine vergleichbare Kürze hätte auch diesem Band gut getan.

Trotzdessen gibt es kaum etwas auszusetzen an diesem Finale, welches durchaus mit dem Lieblingsprädikat aller Buchkritiker, "fulminant", betitelt werden kann, auszusetzen.
In erster Linie überzeugt wieder einmal der unfassbare Schreibstil des Autors, der Elemente der gängigen Jugendsprache mit lyrischen wie poetischen Elementen kombiniert, und trägt zu einem grandiosen Leseerlebnis bei. Die emotionale Reise der Charaktere und die Art, wie sie geschildert wurde, hat bei mir einen tiefen Eindruck hinterlassen, sodass mich die Worte des Autors auf den letzten fünfzig Seiten zu Tränen rührten. 

Von Anfang an habe ich geahnt, dass diese Reihe so und nicht anders enden wird, trotzdem war ich tief berührt im Angesicht der Art, wie der Autor die letzten offenen Angelegenheiten geregelt - oder auch nicht geregelt - hat.

Letztendlich bleibt "Der letzte Stern" der Abschluss einer der besten Buchreihen, die es meiner Meinung nach auf dem Markt gibt. "Die 5. Welle" und ihre Nachfolger können sich problemlos zwischen "Die Tribute von Panem" und "Die Bestimmung" einreihen, und sollten viel mehr mediale Beachtung finden. Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Schwalben und kann es kaum erwarten, das nächste Buch von Rick Yancey in den Händen zu halten.

 
Vielen Dank...
... an den Goldmann-Verlag für die Bereitstellung dieses wundervollen Rezensionsexemplares!
Alles Liebe, Laura

Freitag, 2. Dezember 2016

Neuzugänge aus der letzten Zeit - Adventskalendertürchen #2

Hallöchen ihr Lieben, 
da ich in der letzten Zeit nahezu nichts gepostet habe, wollte ich euch mal auf den neuesten Stand bringen. Nur, weil es hier still geworden ist, bedeutet das natürlich nicht - dass hier keine Bücher eingezogen sind. Die neuesten Geschichten in meinem Regal zeige ich euch heute. :)
Mit einem Klick auf die entsprechenden Cover gelangt ihr zu den jeweiligen aamzon-Seiten.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

"Bilder deiner großen Liebe" von Wolfgang Herrndorf (Rezension) Adventskalendertürchen #1

"Bilder deiner großen Liebe"
Autor: Wolfgang Herrndorf
Reihe: Fortsetzung von "Tschick"
Genre: Roman
Verlag: Rowohlt
Seitenanzahl: ca. 120
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 €
Erscheinungsdatum: 27. November 2015
Kaufen bei: amazon.de oder Rowohlt

Inhalt
Ein Mädchen steht im Hof einer Anstalt. Das Tor geht auf, das Mädchen huscht hinaus und beginnt seine Reise, durch Wälder, Felder, Dörfer und an der Autobahn entlang: «Die Sterne wandern, und ich wandre auch.» Isa heißt sie, und Isa wird den Menschen begegnen – freundlichen wie rätselhaften, schlechten wie traurigen. Einem Binnenschiffer, der vielleicht ein Bankräuber ist, einem toten Förster, einem Fernfahrer auf Abwegen. Und auf einer Müllhalde trifft sie zwei Vierzehnjährige, einer davon, der schüchterne Blonde, gefällt ihr – An seinem Roman hat Wolfgang Herrndorf bis zuletzt gearbeitet: eine romantische Wanderschaft durch Tage und Nächte; unvollendet, unvergesslich.
Die Geschichte der verrückten, hellsichtigen Isa: Wolfgang Herrndorfs unvollendeter letzter Roman.

Samstag, 15. Oktober 2016

"Letztendlich geht es nur um dich" von David Levithan (Rezension)

Titel: "Letztendlich geht es nur um dich" (Band 2)

Autor: David Levithan

Übersetzerin: Martina Tichy

Verlag: FJB

Einband: Hardcover mit Schutzumschlag

Seitenanzahl: 382

Kaufen bei: FJB-Verlag oder amazon.de




Rhiannon liebt ihren Freund Justin, auch wenn der sie in der Schule eiskalt abblitzen lässt. So ist er halt. Und wenn Rhiannon auf der Rückfahrt von der Schule den Radiosender wechseln will, kommt von Justin »mein Auto, meine Musik«. Lädt Rhiannon ihn zu einer Party ein, beschwert er sich, dass sie ihn immer »festnageln« will.
Eines Tages ist plötzlich alles anders: Justin lässt Rhiannon die Musik aussuchen, er singt aus voller Kehle mit und hört ihr aufmerksam zu. Rhiannon ist überglücklich. Doch dann kommt ein Fremder und behauptet, dass er für einen Tag in Justins Körper gewesen ist…

Donnerstag, 1. September 2016

Bookstagram - Ein knallhartes Business?

Hey ihr Lieben,

vielleicht ist einigen meine Social Media-Abwesenheit der letzten Tage (oder eher Wochen... *hust*) aufgefallen. Das hängt damit zusammen, dass ich mich momentan, vor allem durch Instagram, auf eine bestimmte Art unter Druck gesetzt fühle. Vielleicht kennt ihr das selbst, wenn ihr ab und an bei "Bookstagram" aktiv seid.
Diesen Text habe ich dort schon gepostet, habe mich aber entschieden, ihn auch hier noch einmal hochzuladen um zu erfahren, was ihr davon haltet.

Sonntag, 21. August 2016

"Wie das Licht von einem erloschenen Stern" von Nicole Boyle Rodtnes (Rezension)

Informationen
Titel: "Wie das Licht von einem erloschenen Stern"
Autor: Nicole Boyle Rodtnes
Reihe: //
Genre: Contemporary
Verlag: Beltz & Gelberg
Seitenanzahl: 240
Einband: Hardcover
Preis: 14,95 €
Erscheinungsdatum: 29. April 2016

Montag, 15. August 2016

"Dark Elements - Sehnsuchtsvolle Berührung" (Band 3) von Jennifer L. Armentrout

Informationen
Titel: "Dark Elements - Sehnsuchtsvolle Berührung" (Band 3)
Autor: Jennifer L. Armentrout
Reihe: "Dark Elements"-Trilogie
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: Harper Collins ya!
Seitenanzahl: 334
Einband: Gebundene Ausgabe
Preis: 16,90 €
Erscheinungsdatum: 15. August 2016
                                                                             Kaufen bei: amazon.de oder Harper Collins ya!
Inhalt
Wer die Wahl hat, hat die Qual - Layla weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht, vom Herzen ganz zu schweigen. Die dunkle Seite der Macht lockt in Gestalt des sexy Dämonen-Prinzen Roth, der die Abgründe ihrer Seele besser kennt als jeder andere. Aber da ist auch noch der attraktive Wächter Zayne, ihre plötzlich gar nicht mehr so unerreichbare Jugendliebe. Während sie noch mit ihren verwirrenden Sehnsüchten ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist.
Hoffnungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorn - in einen Krieg, den sie unmöglich allein gewinnen kann...

Sonntag, 14. August 2016

BUCHGEFLÜSTER #1 - Cover-Reveal "SOLO FÜR GIRL ONLINE", Neues von Veronica Roth...

Hallo ihr Lieben,

und damit auch herzlich Willkommen zu einer neuen Rubrik auf meinem Blog,
stolz präsentiere ich:
...Buchgeflüster...

In dieser Reihe stelle ich euch jeden Sonntag alle Neuigkeiten aus dem Jugendbuchbereich vor - Seien es Verfilmungen, Neuerscheinungen oder anderweitige News. Ich hoffe, dass euch diese Rubrik gefallen und vielleicht auch manches Mal weiterhelfen wird. ;)
Sicherlich ist diese Art von Post nicht meine Idee, viele Bucblogs veröffentlichen regelmäßig Beiträge dieser Art. Um gerecht zu bleiben, werde ich in dieser Rubrik keine Informationen verwenden, die ich auf anderen Blogs gefunden habe, sondern nur die, die sich aus meiner eigenen Recherche ergeben haben.
Also - los geht's, diese Woche mit (zumindest von mir) sehnlichst erwarteten Neuigkeiten...